Tipps

Die trockene Haut

Zu trockene Haut ist ein sehr häufiges Phänomen an dem mehr als ¼ aller Deutschen leiden. Betroffen sind vor allem Kinder und ältere Menschen. Die Haut wirkt spröde, rau und schuppig. Die Betroffenen leiden unter Spannungsgefühl und Juckreiz. Außerdem ist die trockene Haut oft auch sehr empfindlich und neigt zu Rötungen und Irritationen.

Die trockene Haut - Ursachen

Gekennzeichnet ist die trockene Haut durch eine verminderte Feuchtigkeit und einen Mangel an Fetten. Bei Menschen mit trockener Haut ist in der Regel die Barrierefunktion der Hornschicht geschwächt. Hierdurch kann das in der Haut gespeicherte Wasser schneller verdunsten und die Haut trocknet aus.

Ein weiterer Faktor für die Hautfeuchtigkeit sind die so genannten Feuchthaltefaktoren. Dies sind Substanzen die natürlich in der Haut vorkommen und Wasser binden können. Außerdem ist bei Menschen mit trockener Haut häufig die Aktivität der Talgdrüsen vermindert.

Trockene Haut ist entweder durch Vererbung bedingt oder wird im Laufe des Lebens erworben. Mehrere Hautkrankheiten haben trockene Haut als Leitsymptom, vor allem die Neurodermitis (atopisches Ekzem), aber auch innere Erkrankungen wie Nierenleiden oder Diabetes mellitus können zu einer trockenen Haut führen.

Ferner können ältere Menschen verstärkt unter trockener Haut leiden, da die Produktion der Hautfette mit zunehmendem Alter geringer wird.

Äußere Einflüsse, die das Entstehen einer trockenen Haut begünstigen sind zum Beispiel zu häufiges und intensives Reinigen oder die Verwendung ungeeigneter Pflegeprodukte. Aber auch klimatische Faktoren wie Kälte und zu geringe Luftfeuchtigkeit können die Haut austrocknen.

Die trockene Haut - Tipps

Die trockene Haut ist gekennzeichnet durch eine geschädigte Barrierefunktion der Hornschicht. Aus diesem Grund sollte alles vermieden werden, was zu einer weiteren Barriereschwächung beitragen kann. Vielmehr sollte durch Verwendung geeigneter Pflegeprodukte die Barriere nachhaltig gestärkt und der Haut Feuchthaltefaktoren zugeführt werden. Eine regelmäßige Pflege mit geeigneten Cremes ist daher sinnvoll.

Auf ausgedehnte und besonders heiße Dusch- oder Wannenbäder sollte verzichtet werden,  da hierdurch wichtige Barriere-Lipide aus der Haut herausgelöst werden.

Verwenden Sie Reinigungsprodukte, die milde Syndets enthalten.

Verwenden Sie rückfettende Duschprodukte.

Verwenden Sie Produkte ohne potentiell schädigende oder irritierende Inhaltsstoffe, wie Parfüm, Konservierungsmittel und Farbstoffe, da diese bei trockener Haut besonders gut eindringen und Irritationen hervorrufen können.

Verwenden Sie Cremes ohne Emulgatoren, da Emulgatoren der Haut Fett entziehen und so die Barrierefunktion schwächen können.

Verwenden Sie Cremes die hautverwandte Lipide enthalten und keine Mineralölprodukte.

Intensive Sonnenbäder sollten bei trockener Haut gemieden werden, da UV-Strahlung die Haut zusätzlich austrocknet.

 

PHYSIOGEL® Body Lotion mit DMS®

Hervorragend geeignet für die tägliche Hautpflege bei:

Empfindlicher, trockener Haut, Neigung zu Hautallergien, empfindlicher Baby- und Kinderhaut.

PHYSIOGEL® Intensiv Creme mit DMS®

Empfohlen als tägliche Intensiv-Pflege bei:

Sehr trockener, rauer Haut, empfindlicher Haut, Neigung zu Hautallergien, empflindlicher Baby- und Kinderhaut. Auch zur Pflege bei Neurodermitis, Psoriasis, Ichthyose.

 

 

Eichen Apotheke

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von:
8.30 - 13.00 Uhr und
14.30 - 18.30 Uhr


Mittwochs von:
8.30 - 13.00 Uhr

Samstags von:
8.30 - 13.00 UhrFranziskus Apotheke

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von:
8.30 - 18.30 Uhr

Mittwochs von:
8.30 - 18.00 Uhr

Samstags von:
9.30 - 13.00 Uhr